Albert-Schweitzer-Schule Dorsten

Liebe Eltern der ASS,

auch nach den Ferien starten wir mit unserem "Corona-Unterricht". Hier finden Sie das Material und die Arbeitspläne für  die Woche vom 20. April. 

 

Klasse 2:

Wochenplan und Deutsch Woche 4
Mathe Woche 4
Mathe Zusatz Woche 4
Sachunterricht

 

Klasse 3:

Arbeitsplan Deutsch 4
Arbeitsplan Mathe 4

Direkt zu Beginn der Osterferien, am 4.4.2020, heiratete Frau Berger ihren Verlobten Gerrit standesamtlich im Alten Rathaus von Dorsten. Sie heißt nun Frau Wiersbitzky.

Es war eine ganz besondere Hochzeit. Aufgrund der Corona-Maßnahmen durften nur Trauzeugen und Eltern bei der Hochzeit als Gäste dabei sein. So war das nicht geplant, aber die beiden ließen sich etwas einfallen. Enge Freunde und Verwandte konnten die Hochzeit live zuhause auf dem Sofa verfolgen. Das Paar ließ das Handy laufen und streamte die Trauung! Ganz im Sinne der Corona-Regeln durften sich die beiden über digitale Glückwünsche und Videobotschaften freuen. Auch das Kollegium und die Klasse 4a ließen es sich nicht nehmen, liebe Grüße per Video zu senden. Der Tag wird den beiden unvergessen bleiben. „Es war ganz anders, als ursprünglich gedacht, aber auf gar keinen Fall schlechter“, sagt Frau Wiersbitzky.


MichelleHochzeit

Wir gratulieren dem Paar ganz herzlich und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Liebe Eltern der ASS,

auch in der zweiten Woche lassen die Klassenlehrer Ihnen per mail Lernangebote zukommen. Den Link zur Ideensammlung lassen wir noch weiter stehen :)  Schule zu - was tun??

Wie Ihnen die Klassenlehrer der Klassen 2 und 3 mitgeteilt haben, finden Sie hier Material zum Download:

 

Klasse 2:

Deutsch Woche 2
Sachunterricht - Zähne
Mathe Woche 2
Aufgabenkartei Subtraktion bis 100
Aufgabenkartei Addition und Subtraktion bis 20

 

Klasse 3:

Arbeitsplan Mathe aktualisiert
Arbeitsplan Deutsch 2
Arbeitsblätter zur Buchvorstellung
Arbeitsblatt "Schreibtipps Tagebuch"
Arbeitsplan "Freiwillige Arbeit"

Klasse 3b Frau Schanze:

Woche 1
Woche 2

>>>>>>>>>> Beginn der Schulmail des MSB NRW >>>>>>>>>

 Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.

Über den Einsatz der Lehrkräfte für die erweiterte Notbetreuung entscheiden die Schulleitungen. Sie informieren den Lehrerrat über die beabsichtigte Einteilung und geben ihm Gelegenheit zur Stellungnahme. Vorrangig sollen Freiwillige berücksichtigt werden. Lehrkräfte, die sechzig Jahre und älter sind oder in Bezug auf das Corona-Virus ein erhöhtes Risiko (z.B. relevante Vorerkrankungen) haben, dürfen nicht für die Notbetreuung eingesetzt werden. Schwangere und Lehrerinnen, die sich nach der Entbindung noch im Mutterschutz befinden, dürfen gleichfalls nicht zur Betreuung herangezogen werden (vgl. SchulMail Nr. 5).

Bei der Auswahl der Lehrkräfte für die Notbetreuung in den Osterferien und an den Wochenenden bitte ich die Schulleitungen, nach Möglichkeit Rücksicht auf bereits getroffene Dispositionen der Lehrkräfte zu nehmen. Soweit die Notbetreuung in die Osterferien fällt, nehmen die Lehrkräfte ihren Erholungsurlaub in anderen Schulferien.

Die aktualisierte FAQ-Liste finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah mit der SchulMail (Nr. 9). 

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

 

<<<<<<<<<< Ende der Schulmail des MSB NRW <<<<<<<<<<

 

HINWEIS: Falls vorhandene Links in dieser Nachricht nicht richtig angezeigt werden, sollten Sie diese kopieren und in die Adresszeile des Browsers einfügen.

Das liegt an…