Albert-Schweitzer-Schule Dorsten

Erziehung ist Beispiel und Liebe – sonst nichts.

(Friedrich Fröbel)

 

Dies sind unsere Leitgedanken:

Die pädagogischen Leitgedanken der Schule werden in der OGS weitergeführt. Auch in der OGS stehen die Kinder mit ihren individuellen Persönlichkeiten, Schicksalen, Bedürfnissen, Voraussetzungen und Fähigkeiten im Mittelpunkt des Handelns.

Die Beziehung zu unseren OGS - Kindern aufzubauen, zu stärken und positiv aufrecht zu halten, ist der wichtigste Leitgedanke unserer pädagogischen Arbeit. Die Mitarbeiter unserer OGS sind stets ein Ansprechpartner für die Kinder und haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Kinder.

Werteerziehung:

Die OGS trägt Verantwortung dafür, dass die Kinder in eine Atmosphäre gebettet sind, die gegenseitige Wertschätzung sowie Respekt und das Ablehnen von körperlicher und verbaler Gewalt vermittelt. Anknüpfend an das Leitbild der Schule werden insbesondere folgende Werte vermittelt:

    • Respektierung eines jeden Einzelnen mit seinen Stärken und Schwächen
    • Schulung der sozialen Kompetenz im täglichen Umgang miteinander
    • Erlernen einer positiven Streitkultur

Darüber hinaus werden folgende, bereits am Schulvormittag geltende Regeln in der OGS gelebt:

  • Wir grüßen.
  • Wir halten die Tür auf.
  • Wir helfen einander.
  • Wir sprechen eine freundliche Sprache.
  • Wir essen appetitlich.


Strukturen

Wir legen in der OGS großen Wert auf einen strukturierten Tagesablauf sowie feste Bezugspersonen für unsere Kinder.

Um die wichtige Beziehung zur Bezugsperson und das Verständnis der OGS als Team zu stärken, findet jeden Freitag unsere „Freitagsrunde“ statt. Diese wird mindestens im Klassenverband, auf Wunsch und bei Bedarf auch klassenübergreifend durchgeführt. Hier setzt sich die Gruppe mit ihrer Bezugsperson zusammen. Die Kinder haben die Möglichkeit, von Ihrer Woche zu erzählen und/oder wichtige Dinge mitzuteilen. Meist werden zudem gemeinsame Spiele gespielt, die den Zusammenhalt stärken, sowie neue Informationen oder Regeln mit den Kindern besprochen.

Strukturen geben Kindern Halt und Sicherheit. Die Kinder lernen, dass sie Vertrauen in die OGS und ihre Mitarbeiter haben können. So ist es ihnen möglich, sich zu einer gesunden, offenen und starken Persönlichkeit zu entwickeln.

Zusammenarbeit mit Eltern

Das Team der OGS pflegt eine vertrauensvolle, partnerschaftliche und offene Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Eltern als Beziehungspartner ihrer Kinder sollen sich in der OGS willkommen und angenommen fühlen und den Betreuungs- und Erziehungsprozess ihrer Kinder maßgeblich mitgestalten und begleiten.

Die Betreuung in der OGS ist eine ergänzende Hilfestellung in der Erziehung. Die Einbindung der Eltern ist daher von Beginn an notwendig. Um einen stetigen Austausch zwischen den Eltern und dem Personal der OGS zu gewährleisten, können neben informellen Gesprächen und telefonischem Kontakt auch terminierte Elterngespräche stattfinden. Diese können von beiden Seiten erbeten werden. 


Familienfeste, Elternabende sowie Elternbriefe bieten ebenfalls Möglichkeiten des Austauschs. Auch können die Eltern an Hospitationstagen (Anmeldung der Eltern erforderlich) in den Austausch mit der OGS gehen.

Das liegt an…