Albert-Schweitzer-Schule Dorsten

“Ein Abschied ist immer auch ein neuer Anfang“, so hieß es in der Einladung zur Verabschiedung der langjährigen Schulleiterin Burgi Beste, die am Mittwoch vor den Sommerferien stattfand. Melanie Frinken, Konrektorin der Albert-Schweitzer-Schule,

“Begrüßung.JPG

begrüßte Frau Beste und ihre Familie, alle Kinder der ASS, viele Eltern, alle Kollegen und Mitarbeiter der ASS und der OGS der ASS, alle Grundschulleitungskollegen, den Bürgermeister der Stadt Dorsten, die Leiterin des Schulverwaltungsamtes und viele Hervester Netzwerk-Kolleginnen und Kollegen

“Publikum2.JPG

Bürgermeister Tobias Stockhoff würdigte die Verdienste von Frau Beste als Schulleiterin, aber auch als Sprecherin der Grundschulen der Stadt Dorsten und als Vertreterin der Grundschulen im Schulausschuss der Stadt Dorsten.

“Bürgermeister1.JPG

„Es gibt Menschen, die machen ihren Beruf genauso, wie man es von ihnen verlangt und dann gibt es Menschen, die machen immer noch ein bisschen mehr“, so Tobias Stockhoff. In Würdigung ihres herausragenden Engagements für schulische Belange in der Stadt Dorsten sprach Tobias Stockhoff Burgi Beste Dank und Anerkennung aus und verlieh ihr die Ehrennadel in Silber der Stadt Dorsten.

Bürgermeister2.JPG  Bürgermeister3.JPG

 

Kollegin Michelle Berger und Felix Hörnla aus der 3a führten durch das anschließende Programm, das sich die Schulgemeinde zu Ehren von Frau Beste hatte einfallen lassen.

“Bürgermeister1.JPG

Zunächst bedankten sich alle Klassensprecher stellvertretend für die 217 Kinder der ASS bei Frau Beste für die 12 Jahre, in denen sie als Schulleiterin für die Kinder und ihre Sorgen immer ein offenes Ohr und eine Lösung parat hatte. Als Geschenk überreichten die Kinder ein dickes Buch, in dem sich jedes Kind mit seinem persönlichen Abschiedsgruß an die ausscheidende Schulleiterin verewigt hat.

Kinder1.JPG Kinder2.JPG

Die Teilnehmer der Theater-AG sangen noch einmal das Lied „Abschied heißt: Was Neues kommt...“, aus dem Musical „Der kleine Tag“. Die Aufführung dieses Musicals hatte sich Frau Beste in ihrem Abschiedsjahr noch einmal gewünscht, da es die Werte zum Ausdruck bringt, die Frau Beste immer am Herzen lagen: Wertschätzung, Toleranz und ein friedvoller Umgang miteinander.

Der kleine Tag2.JPG Der kleine Tag.JPG

Dann überreichte Melanie Frinken stellvertretend für die erkrankte Schulrätin, Friederike Manthey, Frau Beste die Entlassungsurkunde, nicht ohne im Namen von Frau Manthey alles Gute für den „Unruhestand“ zu wünschen.

“Urkunde.JPG

Zur großen Überraschung und Belustigung von Frau Beste, aber auch der anwesenden Gäste, folgte dann eine Spezialausgabe der bekannten Fernsehserie „Dingsda – ASS Edition“. Mit großem Engagement hatten die Kollegen und Kinder der Schule in den vergangenen Wochen einen Dingsda-Film gedreht, der nun abgespielt wurde. Begriffe wie „Forum“, „Hauspunkte“, „Eichenprozessionsspinnerraupen“ … mussten gefunden werden. Frau Beste bestand diese Rätselstunde mit Bravour und bekam für jeden richtig erratenen Begriff einen großen Hauspunkt überreicht.

Dingsda1.JPG Dingsda2.JPG

 

 

 

 

 

Als Dienst-ältester Kollege der ASS hob Joachim Fuchs eine der gravierenden Veränderungen hervor, die das Kollegium in den 12 Jahren unter der Leitung von Frau Beste erlebt hat, nämlich das Zusammenwachsen zu einem Team. „Du hast es geschafft, dass wir wirklich immer in einem Boot sitzen und - dabei nicht ganz unwichtig – auch alle in dieselbe Richtung rudern“.

“Urkunde.JPG

Herr Fuchs endete mit den Worten: „Du hast ja gerade fleißig Hauspunkte gesammelt. Zur Belohnung haben wir für dich jetzt eine Torte.“

Torte.JPG Torte2.JPG

 

 

Nach der Melodie von „Freude schöner Götterfunken“ und unter Begleitung aller Gitarren- und Flötenkinder der Schule sangen zum Schluss der Abschiedsfeier alle Kollegen und Kinder gemeinsam die Hymne „An der Albert-Schweitzer-Schule sagen wir auf Wiederseh`n. … Lebewohl, pass auf dich auf.“

Hymne1.JPG Hymne2.JPG

Dann ging es für Frau Beste in Anlehnung an die jährliche Verabschiedung der Viertklässler zum Spalierlaufen über den Schulhof. Alle Gäste „versüßten“ Frau Beste den Übertritt in den Ruhestand mit schillernden Seifenblasen.

“Spalierlauf2.JPG

Spalierlauf3.JPG Spalierlauf5.JPG

“Spalierlauf6.JPG

Beim abschließenden Empfang für die „Großen“ im Forum der Schule überraschte der Schulpflegschaftsvorsitzende der ASS, Christian Hörnla, die ausscheidende Schulleiterin, Frau Beste, mit einem ganz besonderen Geschenk: „… und zwar etwas, das ganz einfach ist und doch auch ganz bedeutsam und kostbar. Es ist etwas, was wie selbstverständlich mit dem Tag des Austritts aus dem Berufsleben in Verbindung gebracht wird. Ebenso steht es aber auch im Mittelpunkt des Erziehungskonzepts unserer Schule, und auch im Menschenbild, nach dem wir unsere Kinder geformt sehen wollen. … Es ist die Freiheit. … Freiheit ermöglicht, immer neue Wege einzuschlagen. Sich auszuprobieren. Sich zu engagieren. So wie wir sie kennengelernt haben, haben Sie immer die Ihnen gegebene Freiheit genutzt. Und Sie haben sich die Ihnen gegebene Freiheit erweitert. … Wir wünschen Ihnen vom heutigen Tag an neue freie Schritte in einem neuen Lebensabschnitt.“

Empfang.JPG Eltern.JPG

“Freiheit.JPG

Adventskranz

2. Adventwoche

Das liegt an…